Das sogenannte Bombenrohr ist eines der beliebtesten Feuerwerkskörper und das, obwohl, je nachdem welche Zündung benutzt wird, nur ein einzelner Effekt erzeugt wird. Dieser sogenannte Single-Shot wird auch als Bombettenrohr bezeichnet und kann unter anderem im Rahmen von Musikfeuerwerken als besonderer Akzent zur Musik eingesetzt werden. Du kannst Bombenrohre allerdings auch zu bestimmten Anlässen wie beispielsweise Silvester oder Hochzeiten verwenden, um im Gegensatz zu normalem Verbund- oder Batterie-Feuerwerk mehr coole Effekte als einzelne Highlights zu zünden.

Bombenrohre und Bombettenrohre: Single-Shots und raffiniertes Feuerwerk zu allen Gelegenheiten

Das sogenannte Bombenrohr ist eines der beliebtesten Feuerwerkskörper und das, obwohl, je nachdem welche Zündung benutzt wird, nur ein einzelner Effekt erzeugt wird. Dieser sogenannte Single-Shot wird auch als Bombettenrohr bezeichnet und kann unter anderem im Rahmen von Musikfeuerwerken als besonderer Akzent zur Musik eingesetzt werden. Du kannst Bombenrohre allerdings auch zu bestimmten Anlässen wie beispielsweise Silvester oder Hochzeiten verwenden, um im Gegensatz zu normalem Verbund- oder Batterie-Feuerwerk mehr coole Effekte als einzelne Highlights zu zünden.

Bombenrohre - vom Salutschuss bis Titanblitz zum bunten Buket in allen Variationen

Verwendest du ein Bombettenrohr steht der Spaßfaktor an Pyrotechnik zweifellos im Vordergrund. Der große Vorteil von Bombenrohren liegt darin, dass dieses Feuerwerk pro einzelnem Schuss wesentlich mehr Effekte enthält, als sich in Silvesterraketen befinden dürfen. Zudem ist an den Salutschüssen, wie bei klassischen Raketen, kein störender Leitstab montiert. Bombettenrohre findest du im Handel inzwischen mit vielen unterschiedlichen Effekten gefüllt, ob nun mit faszinierendem Buketts am Nachthimmel, als Titanblitz, einem einfachen Salut-Knall oder mit kleinerem Feuertopf (Sterne).

Funktion und Aufbau von Bombenrohr und Bombettenrohr

Die Bauweise des Bombenrohres kann mit einem einzelnen Batterie-Feuerwerk-Rohr verglichen werden. Als Abschussrohr fungiert eine Papphülse und am Rohrfuß befindet sich ein Stopfen, der entweder aus Gips oder Ton gefertigt ist. Letzterer verschließt das Abschussrohr fest, damit sich der Effekt oben aus der Papphülse bewegt und nicht am Fußende. Oberhalb des Stopfens ist die Treibladung platziert, die aus grobkörnigem Schwarzpulver besteht. Die Zündschnur steckt seitlich dazu im Abschussrohr. Damit das Schwarzpulver nicht herausrieselt, ist meistens ein Pappdeckel über der Ladung eingebracht.

Darauf ist die sogenannte Bombette montiert, die den eigentlichen Effekt enthält. Manches Bombenrohr ist mit einem kleineren Feuertopf ausgestattet, sodass sich unterhalb der Bombette zusätzlich Effektsterne befinden. Die Funktion der Bombenrohre gleicht ebenfalls der einer Feuerwerks-Batterie. Hast du die Treibladung mittels Zündschnur gezündet, bilden sich innerhalb kürzester Zeit extrem viele und heiße Gase. Diese dehnen sich aus, sodass die Bombette, eventuell mit Feuertopf-Sternen, mit bis zu 100 Meter/Sekunde herausschießt.

Wurde dabei die exakte Menge Schwarzpulver (Treibladung) und die optimale Verzögerungs-Schnur innerhalb der Bombette eingesetzt, explodiert die Bombette dann, wenn sie ihre Geschwindigkeit stark verringert hat, auf der anvisierten Schusshöhe. Im besten Fall nennt man den Punkt der Zerlegung der Bombette Kulminationpunkt, also jener Punkt, an der die Bombette Ihren höchsten Punkt erreicht hat. Je nachdem welcher Effekt sich in dem Bombettenrohr befindet, entstehen faszinierende Sternen-Buketts oder ein sehr lauter Blitzknallsatz-Salut (Gemisch von Schwarzpulver mit feinsten Aluminium-Teilen). Sind in dem Salut Titanspäne enthalten, verbrennen zusätzlich unzählige kräftige Funken.

Bestehen gesetzliche Vorgaben für ein Bombenrohr?

Wenn du ein Bombettenrohr oder Bombenrohr verwenden möchtest, musst du natürlich bestimmte gesetzliche Bestimmungen beachten. Die Kategorie F1 (Jugendfeuerwerk) erlaubt aufsteigende Effekte, wie es bei einem Bombenrohr der Fall ist, heutzutage nicht mehr. Früher enthielt Kinderfeuerwerk noch kleinere Kometen, allerdings waren richtige Bombetten generell für Kinder-Feuerwerkskörper zu klein.

Innerhalb der Kategorie F2 (Konsum-Feuerwerk/Silvester-Feuerwerk) darf das Bombettenrohr mit der gleichen Netto-Explosionsstoff-Masse (NEM) pro Schuss ausgestattet sein, die auch in klassischem Batterie-Feuerwerk enthalten ist. In diesem Fall 25 Gramm/Schuss inklusive Treibladung. Hierbei gilt ein maximales Kaliber von 30 Millimetern. Als Effekthöhe werden damit zwischen 15 und 40 Meter erreicht. Der Anteil an Blitzknallsatz (BKS) darf maximal 5% enthalten sein.