Rauchbomben und Rauchfackeln eignen sich bestens für Paintball, Sportveranstaltungen, inszenierte Bilddarstellung, Fotos, Videodrehs und Luftstromprüfungen und vielen weiteren Anwendungen. Rauchprodukte mit Reißzünder und bis zu 80 Sekunden Rauchzeit mit einer variierenden Menge Rauchpulver sind ideal für Film-und Theatereffekte. Farbiger Rauch kommt auch in unseren Tagfeuerwerk-Batterien zum Einsatz. Für mehrfarbige Raucheffekte gibt es unsere zweifarbigen Rauchgranaten und die dreifarbigen Rauchflaggen.

Rauchbomben, Rauchfackeln und Rauchtöpfe

In dieser Kategorie dreht sich alles rund um das Thema Rauch. Besser gesagt um Rauchbomben und Rauchpatronen. Das klingt nicht nur spektakulär, sondern findet auch vielseitig seinen Einsatz und zieht neben all den lauten Feuerwerksartikeln auch ganz still und leise die Aufmerksamkeit des Publikums auf sich. Je nach Anlass könnt Ihr aus verschiedenen Raucherzeugern wählen. Grundsätzlich ist zu sagen, dass die verschiedenen Arten von Rauchbomben unterschiedliche Bezeichnungen haben, allerdings ähnliche Eigenschaften aufweisen. Unter anderem:

  • Rauchpatronen
  • Rauchgranaten
  • Rauchtöpfe
  • Rauchfackeln
  • Battlesmoke

Der Name der unterschiedlichen Rauchbomben-Arten gibt einen Hinweis auf die Form, die Funktion bleibt dieselbe. Eine Rauchbombe bewirkt mithilfe verschiedener chemischer Reaktionen die Freisetzung von Tarnrauch in allen Farben oder einem Signalrauch.

Welche Art von Rauch für den geplanten Einsatzzweck zu empfehlen ist, hängt von dem gewünschten Ergebnis ab. Wahl Nummer 1 – die Farben. Überlegt Euch, welche Rauchfarbe Ihr einsetzen wollt und wählt zwischen Gelb, Rot, Weiß, Orange und vielen anderen. Neben der Bauart und Farbgebung unterscheiden sich die Rauchpatronen und Rauchbomben auch in ihrem Volumen. Entscheidung Nummer 2 wäre also die Dichte des Nebels sowie das Rauchvolumen und seine Menge. Als nächstes müsst Ihr Euch klarmachen, welche Zeitspanne, in der der Farbrauch erzeugt wird, die Richtige ist und zu guter Letzt, welche Art der Zündung Ihr bevorzugt.

Rauchpatronen und andere Rauchprodukte verwenden


Rauchtöpfe lassen sich beispielsweise ganz einfach mit einer Zündschnur zünden. Neben dieser klassischen Variante stehen aber auch Schlag-, Reibe- oder Reißzünder zur Wahl. Rauchbomben jeglicher Art werden sowohl im gewerblichen als auch im privaten Bereich verwendet. Beispielsweise beim Paintball. Während des Spiels haben die Anwender in der Regel keine Zeit, um eine Rauchbombe mit einem Feuerzeug zu entzünden, weshalb hier Reißzünder zum Einsatz kommen. Bei Airsoft-Spielern sind vor allem bunte Rauchgranaten sehr beliebt und werden von den Betreibern aufgrund ihres relativ kalten Abbrands auf dem Gelände favorisiert. Um eine Nebelwand als Sichtschutz zu erzeugen, kommen die Rauchgranaten (zum Beispiel Powersplit) ebenfalls zum Einsatz, da sie in kurzer Zeit viel Rauch entwickeln und als Versteck dienen können. Für Lagemarkierungen werden länger brennende Rauchkörper verwendet.

Rauchfackeln finden gerne ihren Einsatz bei Fotoshootings. Da die Anforderungen je nach Shooting sehr unterschiedlich sind, kommen aber auch Rauchtöpfe zum Einsatz, die beispielsweise an einem schwenkbaren Gegenstand befestigt werden, um Raucheffekte zu erzeugen. Fackeln dienen eher als Rauch für Hintergründe. Genauso gut machen Rauchbomben und Raucherzeuger jede Hochzeit, Produktdarstellung oder Filmszene unvergesslich, da ihre Raucheffekte so unterschiedlich sind.

Rauchbomben-Vielfalt bei Pyroland kaufen

Zu jedem Rauch-Einsatz haben wir das richtige Rauch-Produkt. Bedient Euch an der großen Auswahl der unterschiedlichen Raucherzeuger. Rund um den Paintball und Softair Bereich bieten wir euch verschiedene Rauchgranaten und Rauchbomben. Für Shooting, Film sowie Militär- und Sicherheitsdienst eignen sich unsere gigantischen PRS2000 Rauchgranaten an, weil sie die größtmögliche, zulassungsfähige Menge an Rauch ausstoßen. Aber auch für Feuerwerke sind Rauchentwickler wie Rauchprojektoren und Rauchgranaten ein Muss.